Montag - Mittwoch

11:00 - 19:00 Uhr

Freitag & Samstag

11:00 - 21:00 Uhr

Donnerstag & Sonntag

11:00 - 19:00 Uhr

*Auf freiwilliger Basis öffnen einige Marktstände bereits 10 Uhr und/oder verlängern ihre Öffnungszeit individuell bei Bedarf und wetterabhängig wochentags von Montag bis Donnerstag bis 21 Uhr, Fr + Sa bis 22 Uhr und am Sonntag bis 21 Uhr.

Der Canalettomarkt wurde abgesagt

Soeben haben der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer und seine Regierungskoalition aus CDU, Grünen und SPD mitgeteilt, dass neben weiteren massiven Einschränkungen auch die Weihnachtsmärkte in Sachsen untersagt werden. Wir sind erschüttert und entsetzt ob dieser Entscheidung, die einen noch nie dagewesenen Vertrauensbruch darstellt und die Axt nicht nur an die Existenz ganz vieler Händler, Gastronomen, Schausteller, Touristiker und Marktbetreiber legt, sondern auch an das Weihnachtsland Sachsen und damit ein Herzstück sächsischer Kultur und Lebensart.
 
Wir hatten uns auf die seit dem Sommer mit Vehemenz vorgetragenen und erst vor anderthalb Wochen erneuerten Zusagen verlassen. Wir haben alles vorbereitet, weiter investiert und den Marktaufbau fast abgeschlossen. Wir haben bis zur letzten Minute gekämpft und alles getan und jede noch so eigentümliche Anforderung an Hygienekonzepte und Regeln erfüllt – auch ein Test- und Impfzentrum als Bestandteil unserer Weihnachtsmärkte in Dresden und Pirna hatten wir angeboten, sogar 2G wäre – wenn auch ohne Begeisterung – gegangen. Obwohl wir mit ausgeklügelten und genehmigten Hygienekonzepten draußen unter freiem Himmel sind, wurde uns und allen Weihnachtsmarktbetreibern in Sachsen nicht einmal diese Option gewährt.
 
Eine offenbar völlig überforderte Regierung, deren Maßnahmen seit Beginn der Pandemie weder überzeugt noch zu den erwünschten Ergebnissen geführt haben, erlaubt sich erneut an, die Grund- und Freiheitsrechte der Bürger, insbesondere die Freiheit der Berufsausübung, fundamental einzuschränken. Dass das ausgerechnet eine Regierung tut, die immer wieder mit zweierlei Maß misst, stets die Gleichen mit ihrem Bann belegt, wohl wissend, dass diese keine Infektionstreiber sind, und die selber eine herausragende Verantwortung für die entstandene Situation trägt, ohne jemals selbst auf den Gedanken zu kommen, angemessene Konsequenzen zu ziehen, macht uns wütend.
 
Wir bedanken uns bei allen Händlern, Gastronomen, Schaustellern, Künstlern und Partnern sowie explizit bei der Stadt Dresden und der Stadt Pirna, bei den wunderbaren Betreiberkollegen der anderen privaten Märkte und den vielen Kommunen im Weihnachtsland, die gemeinsam mit uns für schöne Weihnachtsmärkte und ein Stück Hoffnung für die Menschen in diesen schweren Zeiten gekämpft haben!
 
Holger Zastrow & Matteo Böhme für den Augustusmarkt und den Canalettomarkt

Zurück